Hilfeleistungseinsatz - Tierrettung

Zum dritten Einsatz des Tages kam es direkt im Anschluss des Vorherigen. Noch als Kameraden in der Wache waren gab es einen Anruf, am Stausee soll ein Schwan in Not sein. Fünf Kameraden rückten mit dem Gerätewagen Logistik aus, bei der Erkundung zeigte der "Meldende" den Schwan. Nach den Schilderungen des "Schwanen-Fans" hätte dieser gesundheitliche Probleme und müsse behandelt werden. Da das Tier aber sehr scheu ist und nicht in die Nähe der Feuerwehrleute kam, haben wir als Feuerwehr Materialen zum Einfangen vor Ort gelassen und Kontakt zu einem Tierarzt hergestellt. Der "Schwanen-Fan" hat sich dann eigenständig um das Tier gekümmert.