Hilfeleistungseinsatz - Verkehrsunfall

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montag Mittag gegen 12 Uhr. Die Alarmierung für die Feuerwehr Schotten war mit dem Stichwort "Verkehrsunfall, zwei Personen eingeklemmt". Vor Ort zeigte die Erkundung, dass zwei PKW frontal zusammengestoßen waren. Der Rettungsdienst war bereits vor Ort und kümmerte sich um die Patienten. Während in dem einen Fahrzeug glücklicherweise die verletzte Person nicht eingeklemmt war, musste die zweite Person im anderen PKW mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät durch die Feuerwehr befreit werden.

Während der Rettungsarbeiten verschlechterte sich zunehmend das Wetter, sodass der hinzugerufene Rettungshubschrauber Christoph 28 aus Fulda nur mehrere Kilometer entfernt von der Unfallstelle landen konnte. Da durch die Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger mit der Rekonstruktion des Unfallhergangs beauftragt wurde, musste die Einsatzstelle für mehrere Stunden gesperrt werden.

  • WP_20171120_13_24_31_Rich
  • WP_20171120_13_24_38_Rich