Hilfeleistungseinsatz - Unwetter

Sturmtief „Friederike“ beherrschte am Donnerstag Mittag große Teile Deutschlands. Auch im Vogelsbergkreis kam es zu etlichen Einsätzen für die Feuerwehr. Bei einem solchen Ereignis greift das sogenannte "Unwettermodul", dabei alarmiert die Leitstelle Vogelsberg alle betroffenen Gemeinden und versetzt diese in "Einsatzbereitschaft". Innerhalb der Gemeinden bilden sich dann örtliche Einsatzleitungen, die alle eingehenden Einsatzstellen und entsprechende Feuerwehren koordiniert.

So wurde im Gefahrenabwehrzentrum die Einsatzleitung für die Großgemeinde Schotten durch die Stadtbrandinspektoren und Führungskräften der Kernstadt gebildet. Vier Ortsteilwehren und eine Mannschaft des städtischen Bauhofs waren im Einsatzgebiet unterwegs und haben insgesamt 11 Einsatzstellen angefahren. Glücklicherweise blieb es Rund um Schotten im Vergleich zu anderen Gemeinden im Vogelsbergkreis relativ ruhig.

  • hp